Virus: BFH warnt vor gefälschten Emails

image_pdfimage_print

Seit dem 7. Juni 2019 werden durch Kriminelle missbräuchlich E-Mails im Namen des Bundesfinanzhofs versendet.

Diese täuschend echt erscheinenden E-Mails, die nicht vom Bundesfinanzhof stammen, enthalten Anlagen, die von Ihnen nicht geöffnet werden sollten.

Die Anlagen sind z.B. als “Gerichtsdokumente von BFH” bezeichnet und enthalten Computerviren.

Klicken Sie bitte auch auf keine in den E-Mail enthaltenen Links.

In den E-Mails enthaltene Links führen auf Webseiten, von denen aus Schadprogramme verteilt werden.

Quelle: Bundesfinanhzhof, Mitteilung vom 12.06.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere