Auf dieser Seite sammeln wir wichtige Links zu Informationen und Hilfen rund um die Corona-Krise.

Unser Augenmerk liegt dabei auf Bayern. 

Stand: 22.05.2020

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Ausbruch der COVID-19 Pandemie in Deutschland haben wir in einer eigenen Kategorie auf unserer Homepage zusammengefasst:

https://www.jruder.de/category/corona-krise/

Erwerbstätige Eltern von Kindern, die jünger als 12 Jahre oder behindert bzw. anderweitig auf Hilfe angewiesen sind, können eine Entschädigung für den Verdienstausfall beantragen, der wegen einer notwendigen selbstständigen Kinderbetreuung aufgrund einer behördlich angeordneten Schließung von Betreuungseinrichtungen oder Schulen entstanden ist.

Weitere Informationen und Hinweise

Zum Online-Antragsformular

Freischaffende Künstlerinnen und Künstler mit Hauptwohnsitz in Bayern können, wenn sie nach Künstlersozialversicherungsgesetz versichert sind oder nachweisen können, dass sie ihren Lebensunterhalt überwiegend mit erwerbsmäßiger künstlerischer Tätigkeit verdienen, auch wenn sie nicht über die KSK versichert sind, inhaltlich aber die Kriterien der KSK für eine künstlerische Tätigkeit erfüllen, einen Hilfsantrag stellen. Mit dem sogenannten „Modell KSK Plus“ werden die Kriterien für eine Mitgliedschaft angelegt, ohne formal eine KSK-Mitgliedschaft zu fordern, was etwa punktuell beschäftigten Künstlerinnen und Künstlern (z.B. Schauspielerinnen und Schauspielern) eine Unterstützung ermöglicht.

Die Künstlerinnen und Künstler sollen über drei Monate monatlich bis zu 1.000 Euro erhalten, wenn ihre fortlaufenden Einnahmen aufgrund der Corona-Pandemie zur Sicherstellung des Lebensunterhalts nicht ausreichen. Die Anpassung des Programms soll der Lebenswirklichkeit der Künstlerinnen und Künstlern gerecht werden.

Weitere Informationen des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Zum online Antragsformular

Bei vielen Familien kommt es aktuell durch die Corona-Krise zu unvorhergesehenen Einkommenseinbußen. Die Bundesregierung hat deshalb im Rahmen des Sozialschutz-Pakets den Kinderzuschlag kurzfristig umgestaltet („Notfall-KiZ“). Dadurch erhalten möglichst viele Familien finanzielle Unterstützung, wenn sie derzeit Einkommen einbüßen.

Nutzen Sie den Notfall-KiZ, wenn Ihr Verdienst nicht für den Lebensunterhalt Ihrer Familie ausreicht. Das kann zum Beispiel passieren, wenn Sie …

  • Kurzarbeitergeld erhalten,
  • selbstständig sind und derzeit keine oder verringerte Einnahmen haben,
  • weniger Bezüge durch entfallene Überstunden haben oder
  • derzeit Arbeitslosengeld oder Krankengeld beziehen.

Der Notfall-KiZ beträgt monatlich bis zu 185 Euro pro Kind und kann hier online beantragt werden: https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/notfall-kiz

Antragsberechtigt sind Soloselbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen, die ‎wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt als Unternehmen tätig sind, ihre Tätigkeit von einer inländischen Betriebsstätte oder einem inländischen Sitz der ‎Geschäftsführung aus ausführen und bei einem deutschen Finanzamt angemeldet sind. Der Antrag kann über diese Online­antragsformular gestellt werden.

Weitere Informationen

Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit, Familie und Soziales hat neue Formulare für die Erklärung zur Berechtigung einer Notbetreuung (gültig ab dem 11. Mai 2020) veröffentlicht:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php#Download

Was man tun darf und was nicht, hat die Bayerische Staatsregierung in einem FAQ zusammengefasst, der ständig aktualisiert wird:

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

Den FAQ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege finden Sie unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/

Auf dieser Seite werden häufig gestellte Fragen zum Coronavirus im Zusammenhang mit der Kindertagesbetreuung beantwortet:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/faq-coronavirus-betreuung.php

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 06.05.2020 die FAQs zum Thema „Steuern“ im Zusammenhang mit der Corona-Krise aktualisiert.

Zum FAQ-Katalog

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat wichtige Informationen und Links für betroffene Unternehmen zusammengestellt, diese finden Sie hier:

https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/