Steuertermine August 2015

Montag, 10.08.2015

  • Lohn- und Kirchenlohnsteuer (Monatszahler)
  • Umsatzsteuer (Monatszahler)

Ablauf der Zahlungsschonfrist*: Donnerstag, 13.08.2015

Montag, 17.08.2015

  • Grundsteuer
  • Gewerbesteuer-Vorauszahlung

Ablauf der Zahlungsschonfrist*: Donnerstag, 20.08.2015

* = Hinweis:
Die Abgabe-Schonfrist ist abgeschafft. Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen.

Adoptionskosten keine außergewöhnliche Belastungen

Der VI. Senat des BFH hat die Rechtsprechung des III. Senats bestätigt, wonach Aufwendungen für die Adoption eines Kindes keine außergewöhnlichen Belastungen i. S. v. § 33 EStG sind. mehr

Steuertermine Juli 2015

Freitag, 10.07.2015

  • Lohn- und Kirchenlohnsteuer (Monatszahler / Vierteljahreszahler)
  • Umsatzsteuer (Monatszahler / Vierteljahreszahler)

Ablauf der Zahlungsschonfrist*: Montag, 13.07.2015

*Hinweis
Die Abgabe-Schonfrist ist abgeschafft. Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen.

Neuregelungen Juni 2015

Die Mietpreisbremse trägt dazu bei, dass Mieten in Ballungsräumen bezahlbar bleiben. Produkte mit gefährlichen Inhaltsstoffen müssen besser gekennzeichnet werden. Der Dienst bei der Bundeswehr wird attraktiver. Polnische Holocaust-Überlebende erhalten deutsche Rente direkt. mehr

Steuertermine Juni 2015

Mittwoch, 10.06.2015

  • Lohn- und Kirchenlohnsteuer (Monatszahler)
  • Umsatzsteuer (Monatszahler)
  • Einkommensteuer-Vorauszahlung
  • Körperschaftsteuer-Vorauszahlung

Ablauf der Zahlungsschonfrist*: Montag, 15.06.2015

*Hinweis
Die Abgabe-Schonfrist ist abgeschafft. Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen.

Mindestlohn auch bei Entgeltfortzahlung an Feiertagen und bei Arbeitsunfähigkeit

Bundesarbeitsgericht

Bundesarbeitsgericht

Die Höhe der Entgeltfortzahlung an Feiertagen und im Krankheitsfall des pädagogischen Personals in Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen berechnet sich nach den für diesen Personenkreis erlassenen Mindestlohnvorschriften.

Die Klägerin war bei der Beklagten als pädagogische Mitarbeiterin beschäftigt. Sie betreute Teilnehmer in Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen nach dem SGB II und SGB III. Das Arbeitsverhältnis unterfiel kraft „Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen nach dem Zweiten oder Dritten Buch Sozialgesetzbuch“ (MindestlohnVO) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales dem Geltungsbereich des Tarifvertrags zur Regelung des Mindestlohns für pädagogisches Personal vom 15. November 2011 (TV-Mindestlohn). mehr

Wir werden sie nie vergessen:
Jutta Ruder
*1943 - †2013

Quick Links: